www.Segel.net
Don´t fight the Wind, adjust your Sails


Einfach sind Pilze wahrlich nicht, aber köstlich!

Was macht Pilze denn nun so kompliziert?  Ganz einfach: Jährlich gibt es extrem viele Pilztote.
Just aktuell als ich angefangen habe mich für Pilze zu interessieren, ringen in meiner direkten Umgebung ein Vater und seinen Kindern mit dem Tod.  Gesundheitszustand schon jetzt zwischen tot oder halbtot. Ohne Spenderlebern eventuell chancenlos. Am gleichen Tag habe ich jetzt köstliche Steinpilze zubereitet. Ein bisschen Makaber, wie im wirklichem Leben.

Es ist ein Spiel ohne einfache Regeln: 
Auch sehr viele Röhrlinge z.B. sind GIFTIG
--->
 Netz am Stiel bei Röhrlingen - Finger weg z.B. Giftiger Satansröhrling

--->  Es gibt auch Röhrlinge ohne Netz die giftig sind wie z.B. der Wolfsröhrling.

Auch gibt es immer noch Ausnahmen zur Ausname:  Der Steinpilz mit weißem oder gelbem Netz, ist z.B. einer der beliebtesten Steinpilze!  Merke NIE einen Pilz essen, bei dem auch nur der geringste Zweifel besteht. 

Dazu muss man um auf der sicheren Seite zu sein -nach meiner Ansicht- die genaue Art bestimmen und nicht bloß die Gattung oder den Komplex. Wir Sprechen dabei von Art, Sorten sind immer Züchtungen d.h. von Menschen geschaffen.

Pilze verändern permanent ihr Aussehen z.B. von jung nach alt und  fast alle haben giftige "Doppelgänger". Hier ein Pilz der immer mal wieder gerne mit dem Steinpilz verwechselt wird. Ich habe es am Anfang bei aller Mühe nicht geschafft das Rosa an den Lamellen zu erkennen. Seit einer Geschmacksprobe (sehr unangenehm Bitter), sehe ich das Rosa jetzt auf 10 Meter aus der Ferne ;-) Geschmacksproben sollte man auch nur Machen falls man den Pilz -und seine Giftigkeit- eingrenzen kann! Ausspucken nicht vergessen! 

GallenröhrlingSo deutlich wie hier das Netz bei einem alten Gallenröhrling ist es leider nicht immer.

Mein persönlicher Tipp: Keine Pilze aus dem Wald roh essen. 15 Minuten bei 80 Grad garen. Steinpilze werden gerne roh gegessen, dann um so mehr auf Sauberkeit achten (Fuchsbandwurm).  Schimmelige Pilze immer KOMPLETT im Wald lassen, Wegschneiden nutzt nichts!  

Wem das alles zu kompliziert ist: Es gibt köstliche Champignons, Shiitake (Gut garen) oder  Pfifferlinge aus dem Supermarkt. Shiitake gelten übrigens als Heilpilze.

Eine sehr schöne Übersicht zu einigen Verwechslern gibt es auch unter:  http://www.derpilzberater.de/verwechslungen-2.html

Drehen, ziehen oder abschneiden?

Bevor wir zu einzelnen Pilzen kommen noch ein Standartfrage zum "ernten" von Pilzen. Ich habe gerade noch mal einen Kollegen -Biologe den ich für absolut kompetent halte- zum Theme befragt. Folgendes ist "common sense". Zitat: "Völlig egal, ob du drehst, ziehst oder abschneidest... solange du nicht mit nem Kettenfahrzeug durch den Waldboden pflügst 😉 Ach ja... Pilze haben kein Gewinde 😉 Sorry, Pilzler-Gag 😉"

Theorien gibt es zu dem Thema viele:

"Schneidet man den Fruchtköper ab, erhält man eine große Schnittfläche die aus tausenden offenen Pilzfäden besteht."

"Durch das Rausdrehen wird das Myzel beschädigt und trocknet aus",  daher decke ich die Stelle wieder mit Erde Moos oder Blättern ab.   

Röhrlinge

Der Steinpilz - Gattung Boletus

Steinpilz

Hohe Verwechslungsgefahr mit giftigen Pilzen. Dies hier war definitiv ein Steinpilz, der sich gut in Erdnussöl gebraten gemacht hat. Weisses Netz wie bei diesem hier ist schon mal gut. Im vergleich zum Gallenrörhling hat der  Fichtensteinpilz und Kiefernsteinpilz  eine Rotbräunliche/Rosa Hutdeckschicht Bild folgt. Der Sommersteinpilz hat diese leider nicht, da muss man mehr auf die Röhrenfarbe Abstimmen und das helle Netz.. 

Steinpilze DetailsSteinpilze Details
Steinpilze bei einer Wanderung im TaunusSteinpilze bei einer Wanderung im Taunus

Der Steinpilzstiel hat ein weißes im Alter LEICHT bräunliches Netz. Der Fichtensteinpilz jat eine kurze rotbräunliche Zone unter der Huthaut. Falls dunklerer Stil mal mit dem "schwarzhütigem Steinpilz" abgleichen.

Zu verwechseln auch mit dem GIFTIGEN Gallenröhrling oben  --> Dunkles Netz und rosa Röhren = Gallenröhrling. Heisst nicht umsonst so. So deutlich wie hier ist das Netz leider nicht immer.


Marone - wird blau

Anders als der Steinpilz hat die Marone kein Weißliches bzw hellbraunes Netz am Stiel sondern ist Längsgefasert. Am Anfang manchmal noch etwas schwer kommt der Blick dafür dann ganz plötzlich.

Sehr hübsche Marone


Hier links und unten ein etwas mitgenommenes älteres Exemplar. So was esse ich nicht, diesen habe ich -ausnahmsweise- zum Bestimmen geschenkt bekommen. 



Neoboletus Sp.
Es gibt eine vielzahl von Hexen  https://de.wikipedia.org/wiki/Neoboletus#Arten

Neoboletus erythropus (praestigiator Gaukler-Röhrling) = Flocke

Parasol  - Macrolepiota Procera   (Rötende Form  f. fuliginosa oder f. permixta)

Nur echt mit genatternten Stil, nicht Färbend und verschiebbarem Doppelrandring. Kleinen Schirmlings-Arten sind EXTREM giftig, selbst beim Kosten! Nie Schirmlinge von Komposthaufen verwenden! Nicht abschliessend, ohne Gewähr! 
Der Schirmling darf nicht orange Färben, sonst mit Safran und Gift-Riesenschirmling abgleichen.

---> Achtung Giftige Verwandschaft <---

Mit dem Wachstum reißt die ursprüngliche Stielrinde auf, wodurch eine Natterung entsteht.



Parasol UnterseiteSehr schön der "doppelte" bewegliche Ring zu erkennen.

Steht oft an Wegrändern und muss gar nicht so sehr gesucht werden. Die Lamellen sollten noch schön hell sein, alte madige Exemplare sollte man im Wald lassen.  So oder so, gut durchbraten. Berühmt auch als Schnitzel, Rezept weiter unten. :-). 


Statt mit Ei als "Kleber" zu panieren kann man auch Buchweizenmehl anrühren die Parasole darin "wälzen"  und danach in  Semmelbrösel panieren. 

Zu verwechseln zum Beispiel mit:

 
Gruenfleck Riesenschirmling

oder unter anderem auch mit: 

Giftriesenschirmling 

Grünspornschirmling der eigentlich nicht in Deutschland heimisch ist und giftig..
 

Safranschirmlinge - Sehr hohe Verwechslungsgefahr mit dem Giftriesenschirmling, der auch rötet.

Hier jetzt eben kein Parasol sondern ein Chlorphyllum Olivieri

Olivbrauner SafranschirmlingKein Parasol :-) Ein CHLOROPHYLLUM OLIVIERI. Druch Geruch Standort etc. abgrenzen zu Giftiger Verwandschaft!

Tolles Video zum panieren Parasol bei Youtube: 


Nette Verwandschaft der Mastoidea auch Zitzen-Riesenschirmling genannt 


 

-TODO-TODO-TODO-TODO-TODO-TODO-TODO-TODO-TODO-TODO-



TODO Komme noch :-)

Reizkar /  


Nur echt wen Stiel nicht weiss und der Pilz komplett ohne Härchen ist. Orangefarbener Saft. Mit Speck sehr lecker.

Der Reizker auch Karottenmilchling genannt gilt -soweit rotmilchend- als ausgesprochener Vitalpilzpilz dem eine krebshemmend sowie antioxidative Heilwirkung nachgesagt wird.  Antiviral  und antibiotisch ist er überdies noch. 

Krause Glucke /  

Lässt sich sehr gut trocknen, darf (muss) auch gewaschen werden . Wohl gut für das Immunsystem. 

 

Echter Knoblauchschwindling /  

 

 

 Würzpilz mit Verdunkelungsgefahr zu leicht giftigen Verwandten. 

 

Judasohr /  

 

Gesund :-) Chinesische Heilmedizin

Semmelstoppelpilz - Ockergelb mit Stoppeln unten

 

 Gut, aber nicht höchste Küche. 

 

Schopftintling /  

 

xxxx /  

 

xxx
 

Pifferlinge / Gilt auch als Heilpilz

Hat keine Lamellen sondern Leisten. Pfifferlinge sollten roh nicht gegessen werden, da die Zellwände Chitin enthalten.  Enthält Antioxidantion & soll antiviral sowie antibiotisch sein  

Butterpilz / Schmierröhrlinge

 


Alles zur Zubereitung:


Pilzführungen:


http://www.derpilzberater.de

Beim Zubereiten: Kreuzkümmel, Fenchel, Ingwer erhöhen die Verträglichkeit. Was bei Giftpilzen dann aber auch nichts nutzt ;-)